Oolong Tee

Oolong bedeutet “Schwarzer Drache”, was aus dem chinesischen kommt. Er ist ein halboxidierter Tee, der in Richtung Grün- oder  Schwarztee gehen kann, je nach Oxidationsgrad. Die Blätter sind anders als beim Grüntee vornehmlich groß und sorgen für mehr mineralische Noten.

Die Ziehzeit und Anzahl der Aufgüsse können je nach Geschmack, Qualität und Fermentationsgrad variieren. In der Regel wird Oolong zwischen 2 und 5 Minuten gezogen. Kürzere Ziehzeiten ergeben einen leichteren und blumigeren Geschmack, längere Ziehzeiten können einen kräftigeren und würzigeren Geschmack erzeugen. Für den Anfang kannst du mit einer kurzen Ziehzeit beginnen und diese je nach Geschmack anpassen.
Oolong kann oft mehrmals aufgegossen werden, die Anzahl hängt vor Allem vom Fermentationsgrad ab, je weniger der Grad desto mehr Aufgüsse sind möglich. Verlängere die Ziehzeit nach dem ersten Aufguss immer weiter.

Oolong wird aus den Blättern der Camellia sinensis-Pflanze hergestellt, derselben Pflanze, aus der auch grüner und schwarzer Tee stammen. Er hat ähnliche Inhaltsstoffe, wie z.B. Polyphenole, die eine antioxidative Eigenschaft haben und gesundheitliche Vorteile bieten können. Oolong kann auch Aminosäuren wie L-Theanin enthalten, die beruhigende und entspannende Wirkungen haben können. Auch einige Vitamine und Mineralstoffe sind enthalten, darunter Vitamin C, Vitamin K, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Zeigt alle 7 Ergebnisse

Zeigt alle 7 Ergebnisse